Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Orientierung & Positionierung für Unternehmen

Auf Unternehmensebene geht es im Themenfeld Orientierung & Positionierung um die Haltungen des Top-Managements und sein Verständnis über den Unternehmenssinn, den Purpose der Organisation.

Im Unterschied zu vielen Kollegen denken wir allerdings nicht, dass man Werte top down festlegen und erwarten kann, dass sich die Mitarbeiter diese Werte dann zu eigen machen. Dies funktioniert ebenso wenig wie eine demokratische Abstimmung über Unternehmenswerte, die dann bottom up vom Management übernommen werden sollen.

Werte sind wichtige Orientierungshilfen für Management und Mitarbeiter. In einem „wert-voll” geführten Unternehmen sollte jeder – vom Vorstand bis zum jüngsten Lehrling – die Möglichkeit haben, seine eigenen Werte leben zu dürfen; vorausgesetzt, er ist bereit, diese Werte in den Dienst des Unternehmens zu stellen und sich in einem vom Management abgesteckten Verhaltensrahmen zu bewegen. Versteht das Top-Management die eigenen Werte als solchen Verhaltensrahmen und nicht als Vorgabe an die Belegschaft, wie sie die Welt zu bewerten hat,  entstehen Freiräume für individuelle Wertschätzung. Aus dieser Perspektive wird es dann auch ganz selbstverständlich, dass sich eine Führungskraft für die Werte ihrer Mitarbeiter zu interessieren beginnt.

Eine besondere Innovations- und Entwicklungsdynamik entwickeln Organisationen im Rahmen einer vom Management durchgeführten „Vision Quest”.


alt